In der mehr als 150-jährigen Kraftwerksbau - Geschichte wurden verschiedene Technologien zur Energiegewinnung entwickelt und optimiert. Sie können nach unterschiedlichen Kriterien klassifiziert werden, wie bspw.:

  • Arbeitsprinzip
  • Arbeitsmittel
  • Primärenergieträger
  • Anlagengröße

Jede Technologie hat gegenüber den anderen Vor- und Nachteile bezüglich Effizienz, Verfügbarkeit, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit. Die passende Anlagenart und Größe muss nach den spezifischen Projektanforderungen gewählt werden. Nicht zuletzt aufgrund dieser vielfältigen Daseinsberechtigung ist der moderne Kraftwerksmix so breit gefächert.

Fossile Brennstoffe sorgen weltweit für etwa 68 % der Stromerzeugung und verursachen ca. 30% des gesamten CO2-Ausstoßes. Der CO2–Neutralität, Nachhaltigkeit sowie dem kostenlosen "Brennstoff" der Erneuerbaren Energien steht ihre starke Abhängigkeit von Umweltbedingung (Sonnen/Wind/Wasser etc.) entgegen. Die daraus folgende schwankende Energieerzeugung und niedrige Auslastung belasten die Wirtschaftlichkeit.

Der Lastgang von Biomasse- und Biogaskraftwerken kann zwar besser reguliert werden, dennoch sind diese, wegen der begrenzten Brennstoffverfügbarkeit, in der Leistung begrenzt.

Bild vergrößern: Biomasse-Heizkraftwerk
Biomasse-Heizkraftwerk

Wir leben Partnerschaft -
Finden Sie Ihren Ansprech­partner.

Mit weit Über 50 Standorten in Europa sind wir immer in Ihrer Nähe.
Kontaktieren Sie uns. Wir sind für Sie da.

Kontakt
Sie suchen einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe?
Einfach Postleitzahl eingeben
Karte wird geladen...