In den letzten 10 Jahren sind die Preise der dezentralen Energieerzeugungsanlagen um 75 % gesunken und somit effizienter, zuverlässiger und vor allem ausgereift für die Anwendung im industriellen Maßstab.

Die effektive Nutzung der im Brennstoff gebundenen Energie durch die Kraft-Wärme-Kopplung und die hohe Zuverlässigkeit derartiger Anlagen machen sie besonders attraktiv. Die Vielfalt an unterschiedlichen, auf dem Markt erhältlichen Technologien erlaubt den Einsatz verschiedenster Brennstoffe und die Realisierung einer Vielzahl von Konzepten bei freier Wahl der Anteile von thermischer oder elektrischer Nutzenergie. Folglich können durch dezentrale Erzeugungseinheiten die Anforderungen der meisten industriellen Energieverbraucher sowohl qualitativ als auch quantitativ vollumfänglich erfüllt werden.

Die meist genutzte Lösung zur dezentralen Energieerzeugung sind Blockheizkraftwerke (BHKW), Dampfturbinen und Gasturbinen (GUD) in Kombination mit einem Abhitzekessel.

Besonders vielseitig und kostengünstig ist die Energieversorgung durch BHKW-Anlagen. Diese können an die verschiedenen Brennstoffe wie Erdgas, Biogas, etc. angepasst werden und wirtschaftlich in einem Bereich zwischen 100 Kilowatt bis 10 Megawatt eingesetzt werden. Aus diesem Grund sind sie nicht nur für die industrielle Anwendung geeignet, sondern auch für Fernwärmeversorger, Kommunen und große Liegenschaften eine häufig genutzte Technologie.

Wir leben Partnerschaft -
Finden Sie Ihren Ansprech­partner.

Mit weit Über 50 Standorten in Europa sind wir immer in Ihrer Nähe.
Kontaktieren Sie uns. Wir sind für Sie da.

Kontakt
Sie suchen einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe?
Einfach Postleitzahl eingeben
Karte wird geladen...