Hocheffiziente KWK-Anlage sichert Papierproduktion

Bei der Papierfabrik SCHOELLERSHAMMER GmbH & Co. KG hat GETEC heat & power AG eine neue hocheffiziente Energieversorgungsanlage errichtet und kürzlich erfolgreich in Betrieb genommen. Damit ist die Energieversorgung des Traditionsstandortes in Düren nun für die Zukunft gesichert.

Im Rahmen eines maßgeschneiderten Contractings übernahm die GETEC heat & power AG umfangreiche Dienstleistungen von der Konzeptentwicklung und Finanzierung, der Genehmigungsplanung und -durchführung über den Anlagenbau bis hin zur Inbetriebnahme und dem anschließenden Betrieb der Anlage.

Die hocheffiziente Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlage wird den Anforderungen an eine zukunftsfähige Energieversorgung am Standort Düren gerecht und trägt gleichzeitig zum Gelingen der Energiewende bei. Die Anlage erzeugt eine Wärmemenge von ca. 180 GWh/a mit einer Dampfleistung von maximal 71 Tonnen pro Stunde. Der in Kraft-Wärme-Kopplung erzeugte Strom deckt den Eigenbedarf des Kraftwerkes sowie teilweise auch den der Papierfabrik. Durch die gleichzeitige Erzeugung von Wärme und Strom hat die KWK-Anlage einen Wirkungsgrad von über 90 Prozent und ist damit sehr ressourcenschonend. GETEC investierte am Standort Düren einen zweistelligen Millionenbetrag.

Die Papierfabrik hat mit einer neuen Papiermaschine einen Meilenstein in der über 230-jährigen Geschichte des Familienunternehmens gesetzt und damit die Produktionskapazität entscheidend erhöht. Mit der geplanten Erhöhung der Papierproduktion von 230.000 Tonnen auf über 500.000 Tonnen pro Jahr ist auch der Energiebedarf gestiegen.

Die neue Energieerzeugungsanlage ist aber nicht nur umweltschonend, sondern auch besonders wirtschaftlich und sichert zukünftig die Wettbewerbsfähigkeit der Papierproduktion in Düren. GETEC setzt auf einen Brennstoffmix, um auf Preisschwankungen flexibel reagieren zu können.